Der Anfang, 20.07.2013

Guten Tag, liebe Welt des Internets.

Ich habe mich dazu entschlossen, einen Blog zu eröffnen. Und warum? Um meine Gedankenschlösser mit Euch dort draußen zu teilen.
Nun fragt ihr Euch bestimmt, wovon ich rede.
Ganz einfach: Ich habe einen Traum. Mein Traum ist es, eine Schriftstellerin zu werden. Oder, genauer gesagt, das, was ich bereits geschrieben habe oder noch gedenke zu schreiben an die Öffentlichkeit zu bringen. Ich finde es gibt kein schöneres Gefühl als zu wissen, dass man das, was man geschrieben hat, nicht nur für die Schreibtischschublade aufs Papier gebracht hat.
Ich möchte mit dem was ich schreibe andere Menschen bewegen, ich möchte sie zufriedenstellen, ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubern, sie zum Nachdenken bringen.
Ich möchte eine Spur hinterlassen in dieser Welt. Und dafür brauche ich das geschriebene Wort.

Ich glaube ich bin nur dann ein ganzer Mensch, wenn ich schreiben kann. Ich habe schon vor vielen Jahren, als ich etwa 12 Jahre alt war, angefangen, Gedichte und Geschichten zu schreiben. Damals habe ich sogar wagemutig meine erste Geschichte – zum Teil auf einer elektrischen Schreibmaschine getippt – an einen Verlag geschickt. Dies hatte natürlich nur zur Folge, dass ich ein nettes Absageschreiben erhalten habe, zusammen mit dem dicken Schnellhefter, in dem meine Geschichte, fein säuberlich geheftet, zusammengehalten wurde.

Jahrelang habe ich immer mal mehr, mal weniger geschrieben. Dabei ist einiges zustande gekommen. Manches ist bei dem unausweichlichen Datenverlust, den man dann und wann mit seinem Computer erlebt, verloren gegangen, doch aus dem Kopf ist es nie verschwunden. Und dennoch… es war stets nur für die Schreibtischschublade. Doch damit, liebe Community, ist nun Schluss. Mein erster Schritt ist dieser Blog. Vielleicht habt ihr ja Lust, etwas bei mir mitzulesen. Ich werde Teile meiner Geschichten veröffentlichen und freue mich auf konstruktives Feedback und einen netten Austausch. Es werden mit der Zeit auch Zusatzmaterialien hier dargestellt, Informationen, die ich so sonst nicht unbedingt in einer Geschichte veröffentlicht hätte. Damit sollen meine Figuren lebendiger werden, ihr sollt sie ebenso besser kennen lernen wie ich.

Begleitet mich auf meinem Weg, meine Gedankenschlösser auszubauen. Ich möchte, dass sie lebendig werden. Ich möchte meinen Traum verwirklichen, und ihr könnt daran teilhaben, wenn ihr möchtet.

Ich freue mich sehr.

Eure Emma

Advertisements

Hast du eine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s