Zwischenspiel

Meine Lieben,

ich hatte heute eine extrem witzige Begegnung, die ich einfach so schön fand, dass ich sie euch mit euch teilen muss!
Ich war mit meinem Freund in der Stadt. In den kommenden Wochen stehen zwei Hochzeiten an, für die wir noch das ein oder andere Kleidungsstück brauchen (*seufz*).

Hat jemand von euch bei diesem Wetter schonmal Spandex anprobiert?? Nein?? Dann lasst es!!! Nichts, was man gemacht haben muss! 😉

Aber darum geht es eigentlich gar nicht. Vielmehr: Neuerdings führt mich mein Weg immer, wenn ich in die Stadt gehe, auch zur Post. Und natürlich logischerweise zu Buchläden. Warum? Schuld daran sind die Bücherwürmer, meine geliebte Gruppe bei Facebook. Dort laufen immer wieder schöne Flashmobs, bei denen Freiwillige sich  gegenseitig beschenken und glücklich machen. Ist das nicht toll? Ja, sowas kann das Internet bescheren. Mehr oder minder Fremde beschenken sich gegenseitig. Mal durch Postkarten, mal durch Kleinigkeiten, mal durch Lesezeichen. Ganz unterschiedlich.

Heut in der Post fing es schon an: Ich musste zum einen Bücher wegbringen, die eine liebe Leserin von mir bestellt hat, zum anderen einige Briefe für diverse Flashmobs. Außerdem brauchte ich Nachschub, was Briefumschläge und -marken anging. Da hat mich der liebe Postmann schief angelächelt und wir haben festgestellt, dass ich quasi Stammkunde geworden bin. *lach*

Aber das Beste kommt noch!

Beim Buchladen meines Vertrauens war ich dann schließlich auch. Schnell wurde ich fündig, ein schönes neues Buch und – ja, ein Nachschlag Lesezeichen für den Lesezeichenflashmob. An der Kasse spielte sich ein extrem witziges Gespräch ab.

Eine junge Verkäuferin, etwa mein Alter: „Das ist jetzt aber nicht wieder für so eine Facebook-Aktion oder?“
Ich: „Ähm … ja, doch, schon.“
Sie: „Schon wieder??“
Ich: „Nein, das ist immer noch der gleiche Flashmob.“
Sie: „Das gibts ja nicht. Immer noch? Haben Sie denn wenigstens auch schon eins bekommen?“
Ich: „Ja, schon sehr viele, vor allem auch schöne, selbstgemachte. Und da ich zu unfähig bin zum Selberbasteln kaufe ich eben Schöne.“
Sie: „Dann sollten Sie vielleicht mal ein Buch kaufen – „Wie bastele ich Lesezeichen selber?“. Aber, ach, das müsste ja erst noch geschrieben werden.“
Ich: „Naja, schreiben tue ich ja, aber so ein Buch würde ich nicht hinkriegen.“
Sie (offener Mund): „Was? Dazu gehört aber einiges, selber Bücher zu schreiben. Das ist ja toll! Mensch, Sie sind mir ja vorher schon im Gedächtnis geblieben, aber jetzt …?“

Tjaaaaaaaa. Szenen des Alltags! Ich merke beim Niederschreiben, dass es niemals so rüberkommt wie in der Situation selber, aber ich sags euch, das war kurios und witzig und schön zugleich! Und ja – ich habe da schon häufiger in großen Mengen Lesezeichen gekauft. Ich bekenne mich schuldig.
Hihi.

Das musste ich einfach mit euch teilen! 🙂

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend meine Lieben!!

Eure Emma

PS: Falls euch die Flashmob-Gruppe interessiert, dann schaut euch mal hier um!

Advertisements

4 Gedanken zu „Zwischenspiel

Hast du eine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s