… Sommerloch, Gemeinschaftsbildung und mehr

Einen wunderschönen guten Abend, meine Lieben.

Der Titel meines Blogbeitrages sagt schon aus, mit welchen Themen ich mich heute an euch wende. Ich liege daheim auf der Couch, die Sommergrippe hat mich erwischt, und deshalb muss ich den Samstagabend daheim verbringen. Was bietet sich da mehr an, als ein wenig zu schreiben? Das geht immerhin in jeder Position, horizontal, vertikal, stehend, liegend … wie auch immer!

Die letzten Wochen sind wie im Fluge vergangen. Lange habe ich mich nicht mehr bei euch gemeldet, zumindest nicht hier auf dem Blog. Bei Facebook bin ich nach wie vor aktiv. Mittlerweile trete ich auch mit meinem Autorendasein als Person auf, nicht mehr nur noch als eine Seite, sodass ich viel besser interagieren kann. Die Reichweite und die Möglichkeiten einer Seite wurden derart eingeschränkt, dass es der einzig logische Schritt war, um vernünftig Kontakt mit euch pflegen zu können. Das geht natürlich viel schneller als ein ganzer Blogbeitrag, für den ich mir in der Regel viel Zeit nehme. So zwischendurch gepostet hat man beim großen F einfach schneller als hier.

Nun jedoch liege ich hier, für den Abend Strohwitwe, da wird es einfach Zeit, mich wieder hier zu melden!

In den letzten Wochen ist so wahnsinnig viel passiert. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll! Nicht nur, dass ich viel unterwegs war (mehrfach an der Nordsee, Berlin, Hamburg) … ich habe viele tolle Kollegen kennengelernt, habe Prüfungen absolviert, wurde medikamentös herunterdosiert, habe mich tätowieren lassen (#SemicolonProject, ich liebe es!) und … ich habe mich einer tollen Gruppe angeschlossen. Das ist wohl auch die größte Neuerung der vergangenen Wochen, da sie den größten Rattenschwanz nach sich zieht. Kurz und knapp: Das Autorensofa, das sind wir. Eine Gruppe von 42 mehr oder minder freien Autoren, die sich zu einer IG zusammengeschlossen haben. Gemeinsam treten wir auf Messen auf, haben eine Webpräsenz und ähnliches. Glaubt mir, als ich mich zu Beginn dieser Gruppe angeschlossen habe, hätte ich mir im Traum nicht ausmalen können, welche Ausmaße das annimmt – und das soll was heißen, denn ihr kennt meine Fantasie! 🙂 An dieser Stelle muss ich betonen, was für eine tolle Arbeit unser Orga-Team und einige weitere Mädels machen. Die Zeit, die sie investieren, die Kreativität und die Energie – das ist einfach umwerfend. Ich muss da ganz klein und bescheiden bleiben, denn viel habe ich noch nicht beitragen können. Dafür war ich zeitlich zu eingespannt – naja, und, seien wir ehrlich, in vielerlei Hinsicht fehlt mir auch das Talent, gerade wenns um Graphisches geht. *hüstel*

Header

Jedenfalls – man wird uns schon dies Jahr in Frankfurt antreffen können, mit einem riesigen tollen Stand und einem absoluten Knaller-Sofa, denn der Name soll ja schließlich auch Programm sein! Ich lade euch herzlich ein, vorbeizukommen, um mit mir und mit meinen tollen Kollegen zu plaudern! Der Stand ist während der gesamten Buchmesse offen, ich selber bin Freitags, Samstag und Sonntag da! Auch auf einer weiteren Veranstaltung, der Leserparty der Bücherwürmer, werde ich an dem Freitagabend des Buchmesse-Wochenendes präsent sein, als geladener Autor.

Ihr seht, es ist viel geplant. Ich hoffe, dass ich viele von euch treffen werde. Ich habe ein richtiges Kribbeln im Bauch, wenn ich an den Oktober denke!
Details zum Autorensofa, zum Beispiel meine Standpräsenz, Gewinnspiele und, und, und … werdet ihr hier und auf den entsprechenden Seiten bei FB früh genug erfahren, schaut einfach regelmäßig vorbei! Ich kann euch sagen, es lohnt sich! 🙂

Ansonsten schreibe ich nach einer eingelegten „Zwangs-Schreibpause“ wieder am neuen Roman, dieser soll im November erscheinen. Ich muss feststellen, dass ich schon zu Beginn immer wieder an meine Grenzen stoße. Warum, das werdet ihr noch früh genug erfahren … es wird emotional! Und natürlich kommt die Liebe nicht zu kurz, ihr kennt mich ja! Ich bin gespannt, wie die Arbeit an dem Manuskript fortschreiten wird, wie sich die Charaktere entwickeln. Auch für mich ist es jedes Mal aufs Neue aufregend, wenn ich den Weg mit ganz neuen Personen beschreite. Bei Fortsetzungsromanen ist es da etwas einfacher, man kennt seine Pappenheimer schon. Aber wo bleibt da die Aufregung 🙂 Und bei der aktuellen Thematik ist es vorprogrammiert, dass ich immer wieder innehalten muss …

Abgesehen von alldem nimmt mich auch mein Privatleben sehr in Anspruch. Ich habe eine Hochzeit zu planen. Nicht eine … nein, meine! Das ist der absolute Oberknaller überhaupt und natürlich sehr aufregend. Es gibt so vieles zu beachten, so vieles zu bedenken. Manchmal weiß ich gar nicht, wie das alles klappen soll, aber insgesamt bin ich da optimistisch 🙂

Ihr seht, ich bin irgendwie ziemlich eingespannt. Deshalb werde ich meine Kurse fürs Studium im kommenden Semester auch reduzieren. Ich habe ja sowieso keinen Zeitdruck, dann muss ich mir selber ebensolchen ja nicht machen. Klingt jetzt so leicht dahergesagt, aber mehrere Menschen mussten mit Engelszungen auf mich einreden, damit ich das einsehe 😉 Ich muss eben einfach immer alles richtig und direkt machen. Ein guter Lernprozess, das Studium nun hintan zu stellen. Mein Schriftstellerdasein ist mir nun einmal wichtiger!

Ich denke, die nächsten Wochen und Monate werden noch arbeitsintensiv genug. Ich bin gespannt, was alles auf mich zukommt, aber optimistisch, denn insgesamt sind das ja alles tolle Sachen, nicht wahr? Ich muss nur gut mit meinen Energien haushalten, die verballer ich ja gerne alle auf einmal und das geht jetzt nicht. Drückt mir die Daumen, dass das klappt!

Heute Abend trinke ich brav meinen Thymiantee weiter. Brr, bei den Temperaturen! Ich werde für heute offiziell Feierabend machen und nur noch ein bisschen im Netz rumstöbern. Morgen schreibe ich an meinem Manuskript weiter und mache etwas für das Autorensofa. Ich hoffe, ihr habt schöne Wochenendaussichten, ich bin mit meinen, abgesehen von dem blöden Kranksein, jedenfalls recht zufrieden!

Ich wünsche euch einen schönen Abend und hoffe, das kleine Update hat euch gefallen!

Alles Liebe

Eure Emma

Advertisements

Hast du eine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s